Bildergalerie - Bestäuber und andere Insekten im Garten




Die Nachfolgenden Fotos sind größtenteils in unserem Garten entstanden, der nicht besonders groß ist. Daran sieht man, wie sehr den bestäubenden und anderen Insekten schon geholfen wäre, wenn jeder in seinem Garten ein bisschen Natur sein lässt, anstatt nur Golfrasen zu züchten. Damit ist auch vielen Vögeln und nicht zu vergessen Fledermäusen sehr geholfen!

Die Sammlung wird ständig erweitert.
Die Jahreszeiten trage ich dieses Jahr erst nach und nach ein - also nicht wundern, wenn die Kartoffeln schon im April blühen!


Anmerkung zu den Bildrechten: Die Bilder können bei entsprechender Quellenangabe frei, zu nicht-kommerziellen Zwecken verwendet werden.


März:





April
Wildbiene auf einer Weide


Ein großer Wollschweber (Fliege) auf Gundermann




Hier werden unsere roten Jonhannisbeeren bestäubt..
Mai / Juni
..und hier die schwarzen



Die Nachtviole ist das reinste Insektenparadies..

...ein Admiral..
..ein kleiner Fuchs..

..eine Wildbiene (?)
..und ein Weißling


Steinhummel auf Schnittlauch


Ackerhummel auf Schnittlauch

Ackerhummel auf Flockenblume
Noch eine Flockenblume


Biene auf Thymian


Erdhummel auf jakobsleiter

Becher-Azurjunfer (kein Bestäuber, frist kleine Insekten)

Ackerhummel auf Beinwell

Hummel (?) mit riesen Pollenfüßchen auf unserer Brombeere


Hier wird unsere Himbeerernte gesichert.

Schwebfliege auf Baldrian

Biene (und Fliege ;-) in unserer Heckenrose
Habichtskraut


Hummel auf Phacelia

Biene (Buckfast) auf Senf
Himmelblauer (?) Bläuling auf einem Storchschnabel

Bei Bienen und Hummeln sehr begehrt: Borretsch
Ebenso die Phacelia

Kornrade

Der Rote Fingerhut lockt mit seiner Zeichnung im Inneren
Wenn man nicht jede Woche den rasen mäht,
hat auch der Weißklee eine Chance!
Diese Wildbiene und ich haben eins gemeinsam -
wir stehen total auf Kartoffeln!


Das Bild ist noch von 2013....


aber auch in diesem Jahr...


ist Mohn bei Groß und Klein schwer gefragt.

Auch die Teichfröchse freuen sich
über ein bischen vielfalt in unserem Garten
genau wie der Laubfrosch,
der auf underem Rhabarber sonnenbadet
Juli / August

Dieser Schornsteinfeger (Brauner Waldvogel) freut sich
über unseren Majoran

Wespen sind mir als Bestäuber bisher eher selten begegnet,


beim Lauch machen sie da scheinbar eine Ausnahme

Der Dost ist ein wahres Schmetterlingsparadies

Dort wo sie denn noch blühen dürfen sind Disteln
eine wichtige Nahrungsquelle.
 Malven sollten auch nirgends fehlen...


Den hier weiß ich nicht zu benennen - vllt. kann jemand helfen?




das Tagpfauenauge steht auch auf Dost


Der hier ist wohl in den Genuss guter landwirtschaftlicher Praxis
(Blüstreifen bei schönstem sonnenschein  mitten in der Blüte häckseln);
kann aber erstaunlicherweise noch fliegen!



Bei Regenschauern beobachte ich oft Bienen auf den
Sonnenblumen. Das diese immer nach Süd-Ost
schauen scheinen die Bienen darauf gut geschützt zu sein.
Für die Nachtkerze werden die Bienen sogar zu echten
Frühaufstehern


September / Oktober
Für den Topinambur interessieren sich eher die Hummeln.

Im Oktober locken die Herbstastern
Fette Hummel auf fetter Henne

Fliegen fliegen auf Minze

Lecker Bohnenkraut
Die Schnauzen-Schwebfliege steht auf Ysop


un nochmal Senf
Zebraspinne (Wespenspinne)
Kreuzspinne

Keine Kommentare:

Kommentar posten